Warning: getimagesize(): https:// wrapper is disabled in the server configuration by allow_url_fopen=0 in /kunden/474665_76199/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wp-open-graph/output.class.php on line 308

Warning: getimagesize(https://silke-wuestholz.de/wp-content/uploads/2018/11/noodles-1312384_640.jpg): failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /kunden/474665_76199/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/wp-open-graph/output.class.php on line 308

Mit aller Entschiedenheit….

By 28. November 2018Allgemein, Impulse

Die Qual der Wahl der Entscheidungen

Schon verrückt, wieviele Entscheidungen es heutzutage täglich zu treffen gibt. Oder zu treffen geben könnte. Mal ehrlich, tun Sie sich leicht beim Entscheiden? Erinnern Sie sich bitte kurz an Ihren letzten Besuch im Supermarkt. Normalerweise hat man einen bestimmten Grund für den Einkauf. Weil der Kühlschrank leer ist. Es hat sich Besuch angekündigt, für den Sie kochen wollen. Da stehen Sie nun vor dem Nudelregal. Nudeln kann man immer brauchen. Allerdings ist die Auswahl dermaßen groß, dass Sie eine ganze Weile davor stehen, bevor Sie sich dann für eine Packung Nudeln entscheiden. Schon während dessen hoffen Sie, sich richtig entschieden zu haben. Es gäbe dazu sicher viele Beispiele. Es gibt ja noch den Drogeriemarkt. Da geht es dann um Zahnpasta, Toilettenpapier, und so weiter. Oder den Elektronikmarkt….

Um nicht dauernd zu viel Zeit darauf zu verwenden, welche Marke oder Sorte Sie nun wählen wollen oder sollen, greifen viele Menschen zum Bewährten und Vertrauten. Aus gutem Grund. Und doch schleichen sich leise Zweifel ein, ob Sie sich richtig entschieden haben.

Lieber nicht entscheiden als falsch entscheiden

Der Satz “Lieber gar nicht regieren, als falsch regieren” ist zum geflügelten Spruch geworden. Genau so verhält es sich im Reich der vielen Möglichkeiten, die wir heute haben. Und diese Qual der Wahl beginnt schon sehr früh im Leben eines Menschen. Man möchte ja nichts falsch machen, nichts versäumen, alle Möglichkeiten nutzen.

Doch geht das wirklich? Und ist das sinnvoll?

Viele Menschen leiden genau unter der Vielfalt und der Wahlfreiheit. Eben weil ein JA zu der einen Möglichkeit ein NEIN für die andere bedeutet. So stecken viele Menschen fest in Beziehungen, die ihnen nicht gut tun. An einem Arbeitsplatz, der sie schon lange in tiefe Unzufriedenheit stürzte. Ein Freundes- oder Bekanntenkreis, der mehr Kraft kostet, als Freude bringt.

Der Preis der (Nicht-) Entscheidung

Allerdings ist es so, wenn Sie für sich selbst keine eindeutigen Entscheidungen treffen, dann werden Sie entschieden. Von anderen. Entscheidungen für sich selbst zu treffen, das ist zugegebenermaßen erst mal anstrengend. Denn ich muss mich damit auseinandersetzen, wie ich mein Leben wirklich gestalten möchte. Was mir wichtig ist. Das bedeutet dann eben, dass Sie kein Mitläufer mehr sind, sondern auch (unbequeme) Fragen stellen, nicht mehr zu allem JA sagen – und somit auch nicht mehr auf jeder Party mittanzen möchten.

Ihr Gewinn ist, dass Sie klarer für sich selbst werden. Manche Diskussion muss dann gar nicht mehr von Ihnen geführt werden. Ihr Gestaltungsspielraum wird sich erweitern, weil Sie beginnen, in Möglichkeiten zu denken. Ob Sie sich doch nach einem anderen Arbeitsplatz umschauen wollen. Eventuell könnte auch die Versetzung in eine andere Abteilung eine Lösung sein.

Was braucht es für Sie?

Zunächst braucht es Zeit, Ruhe und einen Raum, der es Ihnen erlaubt, sich diesen elementaren Fragen zu stellen. Fragen, wie zum Beispiel:

  • Leben Sie in der Stadt/dem Dorf, in dem Sie leben wollen? Passt Ihre räumliche Umgebung noch?
  • Sind Sie mit Ihrer Partnerschaft zufrieden?
  • Wie geht es Ihnen mit Ihrem Job? Ist es Zeit für Veränderungen? Das können ganz verschiedene Stellschrauben sein, die justiert werden wollen
  • Gestalten Sie Ihre Freizeit so, dass es Ihnen gut damit geht und Sie zufrieden sind?
  • Können Sie Ihren Alltag im hier und jetzt leben, ohne ständig in wenn und dann zu denken?

Achtung, es ist eine Herausforderung, sich diesen Fragen zu stellen – die Antworten könnten Ihnen gefallen und zu Veränderungen führen. Im besten Fall zu Zufriedenheit.

 

Der nächste Schritt

Ich wünsche Ihnen, dass Sie zum Gestalter Ihres Lebens werden. Erlauben Sie sich das. Falls es Ihnen alleine nicht gelingen mag, oder Sie Angst haben vor Ihren Antworten, besprechen Sie sich mit wohlgesonnenen Menschen. Oder mit Ihrem Coach. Gutes Gelingen!

Wenn Sie mögen, freue ich mich über Ihren Kommentar oder Ihre Mail an info@silke-wuestholz.de

Leave a Reply