Orientierungslos mit dem Navi

By 22. Oktober 2017Allgemein

Bekanntes Ziel – doch welcher Weg führt mich hin?

Haben Sie Ihr Navi im Auto permanent am Start, egal wohin Sie unterwegs sind oder wie gut Sie sich auskennen? Haben Sie dann ein Gefühl dafür, wo Sie gerade genau unterwegs sind? Oder verlassen Sie sich gänzlich auf die Stimme und das Bild Ihres Navigationsgerätes?

Da ich in der Stadt wohne, kann ich problemlos Carsharing nutzen. Da gibt es jedoch PKWs, die kein Navi haben. Kürzlich war ich an einem Freitagmittag zu einem Geburtstag eingeladen. Sie ahnen, freitags sind die Autobahnen rund um Karlsruhe  mehr als überlastet. So entschloss ich mich, die mir bekannte Strecke über  Land zu nehmen, zumal ich mich als kleines Extra auf die schöne Herbstlandschaft freute. Einzige Schwierigkeit der Strecke war für mich die Durchfahrt durch Heilbronn. Ganz schlau dachte ich, da nutze ich nun das Navi meines Smartphones, das mich dann sicher durch die Stadt vollends zu meinem Ziel führen sollte. Natürlich warf ich vorher auch noch einen Blick in die „richtige“ Straßenkarte.

Womit ich nicht gerechnet hatte: Das Navi wollte mich permanent auf die Autobahn lotsen. Das war auf dem Streckenabschnitt, der mir bekannt war, gar ein Problem, da konnte ich das Navi ignorieren. Allerdings ging das in Heilbronn grad so weiter. Nichts mit sicher durch die Stadt. Nein, ich wurde wieder ganz sicher auf die Autobahn gelotst.

Ich kapitulierte am Ende vor dem Navi und fuhr den Rest auf der Autobahn – allerdings kannte ich den Teil der Strecke selbst und brauchte das Gerät nicht mehr.

Sie können nun einwenden, dass man dem Navi Vorgaben machen könne wie „Autobahn meiden“. Diese Funktion fand ich im Vorfeld als Seltennutzerin leider nicht.

Mir stellten sich bei dieser Fahrt jedoch ganz andere Fragen

Zunächst gab es natürlich mehr Aussagen in meinem Kopf wie „hättest du mal besser geschaut“, „hätte sich das Navi vielleicht doch besser einstellen lassen“, usw. Leider hilft das alles nichts. Irgdwann kamen mir folgende Fragen in den Sinn: Ist es nicht häufig auf dem Weg durchs Leben so, dass es sich anfühlt, als fahre der Autopilot? Dass Sie gar nicht wissen, wo Sie eigentlich gerade stehen?

Sie wissen wohl, wo Sie hinwollen, wie Ihr Ziel aussehen soll, bewegen sich jedoch wie fremdgesteuert durch Ihr Leben? Selbst wenn Sie innerlich genau  spüren und sogar wissen, wie Ihre Strecke für Sie persönlich wichtig und richtig ist, verlassen Sie sich dann auf sich? Oder lieber auf gute Ratschläge anderer Menschen, selbst wenn sich das weder gut noch richtig anfühlt?

Trauen Sie sich! Erlauben Sie sich, inne zu halten, sich zu orientieren, wo genau Sie gerade stehen. Treffen Sie für sich selbst die Entscheidung, ob Sie sich an Ihrem aktuellen Standort wohlfühlen. Wenn ja, bleiben Sie. Wenn nein, treffen Sie mutig Ihre Entscheidung, welchen Weg Sie nun einschlagen wollen und wie Ihr Ziel heißen soll.

Falls Sie sich mit den Fragen im Kreis drehen und nicht recht wissen, wie Sie da rauskommen sollen, scheuen Sie sich nicht, sich Unterstützung zu holen.

 

Leave a Reply