Eine gute Viertelstunde

“Krank sein” bedeutet für Sie?

Wer ist schon gerne krank? In der Regel melden wir uns erst dann krank, wenn es wirklich nicht mehr geht. Gerade im Gesundheitswesen überlegt man sich das sehr lange mit dem Krank melden, da man mit den Kolleg*innen mitfühlt, die dann noch mehr leisten müssen.

Wer entscheidet darüber, ob man krank genug ist, um sich krank zu melden?

Ist es wirklich sinnvoll, sich krank zur Arbeit zu schleppen? Bei einem gebrochenen Bein ist die Lage klar. Bei einem Infekt oder gar bei seelischem Leiden sieht die Sache schon ganz anders aus. Man möchte kein Schwächling sein – und die anderen eben auch nicht hängen lassen. Allerdings sollte man sich dessen bewusst sein, dass die Verantwortung für die eigene Gesundheit ausschliesslich bei einem selbst liegt.

In unserer aktuellen Podcast-Folge geht es um genau diese Fragen und die Antworten und Impulse, die wir dazu haben. HIER klicken zum gleich anhören.

Leave a Reply

Direkter Kontakt

Silke Wüstholz

+ 49 (0)160/966 312 65
info@silke-wuestholz.de

Newsletter

Möchten Sie monatlich von mir frische Impulse zu mehr Sinn & Freude im Leben und im Job? Dann klicken Sie auf den Button und tragen sich ein.

Ja, ich möchte die monatlichen Impulse!