Für Klinik-Ärzte/innen

Menschen zu helfen, ihre Gesundheit wieder zu erlangen und ihr Leben zu retten ist Ihre Leidenschaft. Aber Ihre Freude am Beruf leidet zunehmends unter dem klinikspezifischen Spannungsfeld aus Effizienz, Kostendruck, Personalmangel, Patientenerwartungen und Gesetzen?

Finden Sie heraus, wie ein Coaching Ihnen bei diesen und weiteren Herausforderungen helfen kann.

Coaching für Ärzte

Für Pflegekräfte

Sie geben alles, damit Patienten sich von ihrer Krankheit oder Operation erholen können. Aber schnell muss es gehen…! Es belastet Sie, dass Ihnen für den entscheidenden Genesungsfaktor „menschliche Wärme und Empathie“ Zeit, Möglichkeiten und Kraft fehlen?

Vermeiden Sie gesundheitliche Schäden für sich selbst frühzeitig und entdecken Sie die Liebe zu Ihrem Beruf neu.

Pflegekräfte Coaching

Für Privatpersonen

Nach einer Trennung, einem Arbeitsplatzverlust oder einem einschneidenden Erlebnis finden Sie aus der Krise und der Endlosschleife an Grübeleien keinen Ausweg? Irgendwo ist zudem noch Ihr Selbstbewusstsein auf der Strecke geblieben?

Dann kann ein Coaching Ihnen helfen, Lösungen zu finden, Perspektiven zu entwickeln und den Tatendrang wiederzubeleben.

Privatpersonen

Raus aus dem Hamsterrad – rein in die Sinnhaftigkeit?!

Entdecken Sie, wie es Ihnen gelingen kann, vom Spannungsfeld widersprüchlichster Erwartungen an Sie in ein erfüllendes (Berufs-)Leben zu finden.

Endlich wieder mit Freude an die Arbeit denken und privat entspannen können

Sie fühlen sich im Hamsterrad „Karriere“ gefangen?

Ihnen fehlt es aktuell an Perspektiven, Möglichkeiten und Mut, Lösungen zu finden und Wege zu erkunden, um Ihre berufliche Tätigkeit mit dem Gefühl der Sinnhaftigkeit zu verbinden?

Irrtümlich sind viele der Meinung, dass nur eine komplette Neu-Orientierung die einzige Möglichkeit wäre, bis sie dann feststellen, dass auch bei der neuen Tätigkeit etwas Entscheidendes fehlt: die tiefere innere Erfüllung.

Das Coaching bei Silke Wüstholz hilft vor allem Ärzten und medizinischem Personal, in ihrem beruflichen Tun wieder einen Sinn zu finden und zu einer gefestigten, empathischen Persönlichkeit zu werden, der es gelingt, mit den gegenläufigen Interessenslagen im Klinikalltag besser zurecht zu kommen und in eine individuelle Works-Live-Balance zu finden.

Mögliche Coaching Ziele

  • Souveräner mit den klinikspezifischen Spannungsfeldern umgehen können
  • Die Sinnhaftigkeit im vorhandenen Beruf (wieder-)finden
  • Klarheit bei unterschiedlichen Karriere-Optionen

Wann auch Ihnen ein Coaching helfen kann…

Indikationen

„Kreativ, schöpferisch, zielorientiert – ein Coaching genau nach meinen Vorstellungen. Es hat mich deutlich weitergebracht! Danke, liebe Silke!“

Dr. Markus M., Oberarzt

„Gerade nochmal dem drohenden Burnout ein Schnippchen geschlagen! Ich bin so froh, dass ich Dich rechtzeitig kennengelernt habe und bin Dir unendlich dankbar für Dein empathisches Coaching.“

Annegret H., Stationsschwester

„Nach meinem Unfall fehlten mir Sinn und Perspektiven für einen Neu-Anfang. Ein befreundeter Arzt hat mir Silke Wüstholz als Coach empfohlen, was das Beste war, das mir passieren konnte. Coach und Coaching sind abolut empfehlenswert! Tausend Dank!“

Holger Z., Handwerksmeister

Indikationen für ein Coaching mit Silke Wüstholz

Indikationen

Konflikte im Klinik-Spannungsfeld

Bei der Visite: vor Ihnen der kranke Patient, daneben seine Angehörigen, neben Ihnen die Kollegen und das Pflegepersonal und im Nacken den Kaufmännischen Leiter und die Gesetzgebung. Und tief in Ihnen drin die Verpflichtung aus dem Hippokratischen Eid und Ihr persönliches Mitgefühl – vielleicht sogar ebenfalls im Kampf gegeneinander.

Dieses Spannugsfeld aus unterschiedlichen Meinungen, Werten und Präferenzen kann auch den stärksten Arzt mal an den Rand seiner Kräfte bringen.

Die beiden häufigsten Reaktionen sind entweder ein Wechsel (in ein neues Spannungsfeld) oder „Durchhalten“. Beides läuft letztlich auf den gleichen Punkt zu, wenn auch in unterschiedlicher Geschwindigkeit: der Frage danach, wo SIE stehen.

Im Coaching finden wir genau das heraus.  Sie erkennen Wege, wie es Ihnen gelingen kann, sich im aktuellen Spannungsfeld besser zu behaupten – ohne dabei anzuecken. Und wenn Sie darin erfolgreich geworden sind, können Sie immer noch entscheiden, wohin Sie Ihre Ziele als nächstes führen.

Fehlende Sinnhaftigkeit

Fehlende Sinnhaftigkeit ist genaugenommen der letzte Ausstieg vor dem Schnellweg in den Burnout und die Depression.

Nur wenige schaffen bisher frühzeitig genug den Abschwung aus der Abwärtsspirale. Das liegt vielleicht auch daran, dass bisher die Möglichkeiten kaum bekannt sind oder dass die Betroffenen erst zu spät „aufwachen“, woraus niemandem ein Vorwurf zu machen ist.

Wenn Sie nach dem Wochenende oder sogar nach dem Urlaub keine Freude mehr auf die Arbeit oder auf das Wiedersehen mit den Kollegen empfinden, sind das die ersten Warnsignale.

Ein weiterer Hinweis ist die immer häufiger auftretende Frage „Wozu das alles?“ Oder wenn Sie das Gefühl haben, nur noch auf „Autopilot“ zu funktionieren.

Nutzen Sie die Mögilchkeit eines Coachings, um herauszufinden, wo bzw. wann Ihnen der Sinn für Ihr Tun abhanden gekommen ist, und wie Sie ihn wiedererlangen können.

Wunsch nach mehr Souveränität (bei Konflikten)

Souveränität ist eine Eigenschaft, die viele Vorteile mit sich bringt:

  • Sie stärkt die Entscheidungsfreude
  • Sie erleichtert es einem, seinen Standpunkt zu vertreten
  • Sie macht einen zum gefragten Ratgeber
  • Sie reduziert Stress
  • Sie trägt dazu bei, sich mit dem Delegieren von Aufgaben leichter zu tun
  • Sie fördert die Vorbildfunktion

Leider wird sie von vielen als „Arroganz“ missverstanden (und zwar meistens von denen, denen es an Souveränität mangelt).

Das klassische Indiz für Nachholbedarf in Sachen Souveränität ist, wenn Ihnen erst im Nachhinein die besten Argumente einfallen – und wenn Sie sich möglicherweise genau darüber dann auch noch ärgern.

Aber auch, wenn Sie in den o.g. Punkten Ihre Persönlichkeit weiterentwickeln möchten, ist ein Coaching ratsam.

Wiederbelebung der eigenen Empathie

Nicht nur der Klinik-Alltag, das Spannungsverhältnis der gegenläufigen Interessen, harte Dienstpläne und die mögliche Unzufriedenheit darüber, privat für die Liebsten nicht genügend da zu sein, sind mögliche Ursachen dafür, dass Sie den Zugang zu Ihren empathischen Fähigkeiten verloren haben.

Empathie ist zudem eine Gabe, auf deren Entwicklung in unserer Kultur und Bildung bisher nicht allzu großer Wert gelegt wurde.

Analytisches Denken und rationale Wissenschaft standen viel zu lang im Vordergrund. Doch nicht nur in Patienten wächst das Bedürfnis, nicht als „kaputter Organismus“, sondern als emotionale Einheit gesehen werden. Etwas, dem ja nun auch die Wissenschaft wieder auf der Spur ist.

Empathie erhöht nicht nur Charisma, sondern hilft Ihnen auch, selbst schwerwiegende Entscheidungen oder Mitteilungen an Betroffene so zu kommunizieren, dass sie sich dennoch verstanden fühlen. Somit trägt Empathie schließlich sogar dazu bei, dass andere Ihre „Botschaft“ nicht nur leichter verstehen, sondern auch weitaus seltener persönlich nehmen. Sie werden daher künftig deutlich seltener zur Zielscheibe von Frust, Aggression oder Missverständnissen werden.

In einem Coaching werden Sie nicht nur Ihren Zugang zur Empathie wieder entdecken. Gemeinsam können wir daran arbeiten, wie sie diese schrittweise ausbauen und festigen.

Graue Kompetenzzonen

Obwohl Sie die Kompetenz dazu hätten oder erreichen könnten, trauen Sie sich nicht, die notwendigen Entscheidungen zu treffen?

Oder Sie haben Schwierigkeiten, Verantwortung zu übernehmen aus Angst vor den Konsequenzen möglicher Fehler?

In Wahrheit haben Sie nicht unbedingt Angst davor, Fehler zu machen, sondern vor der Konsequenz, die aus dem möglichen Fehler resultiert und damit, wie es Ihnen dann damit geht.

Ein Coaching kann Ihnen helfen, der wahren Ursache der Angst auf die Spur zu kommen und Auswege aus diesem Dilemma zu finden.

Konflikte bzgl. Zuständigkeiten

Sie kennen vielleicht die „inoffizielle“ Abkürzung für Team?

T = Toll

E = Ein

A = Anderer

M= Macht’s

Was Sie daran jedoch am meisten stört ist, dass komischerweise fast immer Sie der „andere“ sind, der die Sachen erledigt, weil sich sonst keiner darum kümmert? Oder dauernd kommt jemand zu Ihnen und bittet Sie um einen Gefallen, den Sie nicht abschlagen können?

Zwar mögen Sie in Ihrem Team aktuell der einzige sein, dem es so geht, aber insgesamt sind Sie nicht allein. Dieses Phänomen gibt es jedoch in fast jedem Unternehmen – und es lässt sich beheben.

Je nachdem, was die Ursachen sind, bieten sich hierfür unterschiedliche Möglichkeiten.

Allen anderen immer „hinterherzuräumen“ oder noch länger arbeiten, während alle anderen schon im Feierabend sitzen, drückt auf die persönliche Stimmung und nagt am Selbstwertgefühl. Denn in Wahrheit wünschen Sie sich, souveräner aufzutreten, aber ohne dabei arrogant zu wirken und sich klarer abgrenzen zu können, ohne sich einzuigeln und unnahbar zu werden?!

Nutzen Sie das Kontaktfomular für ein erstes Telefonat, um herauszufinden, wie wir in Ihrem Fall der Ursache auf den Grund gehen und einen Ausweg finden können.

Erschwerte Eingliederung neuer Teammitglieder

Überlastung und überholte Führungstechniken können die Ursache dafür sein, dass es neue Teammitglieder sowohl im ärztlichen als auch Pflegebereich schwer haben, sich einzugliedern.

Diese Verzögerung geht jedoch zu Lasten des Patienten, der Wirtschaftlichkeit, des Betroffenen und schließlich auch des gesamten Teams.

Läuft etwas nicht rund, entsteht Energieverlust, bei allen Beteiligten.

Coaching und Moderation können dazu beitragen, eine „Willkommenskultur“ für neue KollegInnen zu etablieren, die eine zügige Integration ins Team fördert.

Unsicherheit bei der Karriere-Planung

Aufstieg oder Ausstieg? – Das ist die häufigste Frage.

Ärzte fragen sich, ob sie innerhalb der Klinik ihre Karriere vorantreiben sollen oder ob sie vielleicht als niedergelassener Arzt in einer Praxis-/Praxisgemeinschaft „glücklicher“ wären.

Pflegekräften geht es ähnlich. Vor allem bei den Krankenschwestern wächst die Zahl derer, die sich beispielsweise auf dem zweiten Bildungsweg oder nebenberuflich in alternativen Heilmethoden weitergebildet haben, um sich beispielsweise als Heilpraktikerin niederzulassen.

Nicht jeder vertraut bei derlei Entscheidungen den Empfehlungen seiner Angehörigen oder Freunde und zweifelt manchmal auch an der eigenen Objektivität. Insbesondere, wenn Angst, Sicherheitsstreben, Image und Prestige als (unbewusste) Faktoren ein zu großes Gewicht bei einer Entscheidungsfindung einnehmen, kann der Schuß schnell nach hinten losgehen.

Wenn die Pros und Contras jedoch in einem Coaching von den unbewussten Faktoren abgetrennt wurden, fügen sich die Dinge danach sowieso wie von selbst.

Verarbeitung von Extremsituationen

Egal, ob im Beruflichen oder im Privaten: die Konfrontation mit Extremsituationen, wie beispielsweise ein Unfalltrauma oder ein tragischer Todesfall – sie können der Grund sein, das bisherige eigene Leben in Frage zu stellen.

Wenn Sie in einer solchen Situation einen neutralen Ratgeber suchen oder Möglichkeiten, wieder nach vorn schauen zu können, setzen Sie sich gern mit mir in Verbindung.

Coaching für neue Perspektiven, Motivation und Lösungswege

Silke Wuestholz Coaching fuer Klinik Aerzte

Silke Wüstholz

Der Mensch

Mut, Souveränität und die Gabe, Dinge auf den Punkt zu bringen, sorgten dafür, dass fast schon von Kindesbeinen an, Freunde zu mir kamen, wenn sie um Rat suchten. Wer sich nur ausheulen wollte, ging zu meiner besten Freundin. Aber wer wirklich nach einer Lösung suchte und die Bereitschaft mitbrachte, etwas ändern zu wollen, der kam zu mir – und das ist bis heute so geblieben.

Vielleicht liegt es auch daran, dass mir die Gabe geschenkt wurde, Humor an der richtigen Stelle in der passenden Dosierung anzubringen. Denn bisher hat es mir kaum jemand krumm genommen, wenn ich die Dinge auch mal unverblümt beim Namen genannt habe. Im Gegenteil.

Es hat ein wenig gedauert, bis sich die Lebenswege so entwickelten, dass ich diese Gaben und Talente zu meinem Beruf machen konnte.

Aber es ist genau mein Ding. Und mein Dank gilt all den Menschen, die mich auf diesem Weg dorthin begleitet haben.

Ihr Wirken

Aufgrund ihrer Klarheit in der Kommunikation und ihrem authentischen Auftreten erleben ihre Klienten sie als angenehmes Vorbild.

Durch ihren provokativen Coaching Ansatz entwickelt sich eine Arbeitsatmosphäre, die von Respekt, der Begegnung auf gleicher Augenhöhe, Humor, Herausforderung, Selbstbestimmung und Motivation geprägt ist.

Silke Wüstholz brilliert in der Analyse und darin, den Kern des Problems mit hoher Präzision und kommunikativer Klarheit zu benennen.

Die Führung ihrer Klienten zu den Lösungsmöglichkeiten erfolgt geduldig und sicher.

Weil der Klient durch ihre Technik den Lösungsweg selbst aus sich heraus entwickelt, stärkt das sein Selbstvertrauen, die Dinge anzugehen, die anstehen, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

 

Vita

Jahrgang 1971

  • Selbständiger Coach seit Ende 2013
  • Assistenzcoach an der Asgodom Coach Akademie, 2016
  • Ehemalige, langjährige Fachkrankenschwester für Anästhesie- und Intensivmedizin

Coaching (Zusatz-) Qualifiaktionen:

  • Zertifizierter Asgodom Coach
  • Provokativer Stil
  • Moderation
  • Lösungsfokussiertes Teamcoaching
  • Trainer-Grundlagen

Schwerpunkte:

  • Einzelcoachings
  • Teamcoachings
  • Seminare, Workshops

LOKC® – Die besondere Coaching-Methode

Lösungsorientiert, präzise und überdurchschnittlich schnell mehr Klarheit und Perspektiven

Sie tragen die Lösung bereits in sich!

Dank des LOKC® kommen Sie ihr im Coaching mit Silke Wüstholz überdurchschnittlich schnell selbst auf die Spur!

Was ist LOKC®?

LOKC® heißt „Lösungsorientiertes Kurzcoaching“ und bedeutet, dass es sich um eine lösungsfokussierte, kurze Intervention mittels Coaching handelt. In vielen Fällen kann, je nach Problemlage, bereits nach zwei Stunden ein abschließendes Ergebnis erarbeitet werden. LOKC® wurde von Sabine Asgodom, der Leiterin der Asgodom Coach Akademie, entwickelt.

Wie funktioniert LOKC®?

Gearbeitet wird mit den Grundlagen der Positiven Psychologie. Diese lehrt, dass Stärken genauso wichtig sind, wie Schwächen. Das darauf basierende Lösungsorientierte Kurzcoaching, LOKC®, fragt: „Wofür brauchen Sie eine Lösung?“. Es fördert Ihr Selbstvertrauen und hilft Ihnen in der aktiven, tatkräftigen Problembearbeitung. Wir verwenden die Lösungssprache: Der Fokus verändert sich weg vom Problem, hin zur Lösung.

 

Moderation – Konfliktlösung in Teams

Moderation:

Moderation ist eine geeignete Methode, um Probleme in Teams gemeinsam zu lösen. Dadurch wird die Zusammenarbeit gefördert, die Kommunikation verbessert und „Betroffene zu Beteiligten gemacht“. Oder es soll eine Veränderung in einem konkreten Prozess eingeleitet werden, z.B. die Umsetzung von effektiveren Abläufen oder anderen betrieblich bedingten Umstrukturierungen.

Kontakt

Silke Wüstholz
Belchenstraße 36
76199 Karlsruhe

+ 49 (0)160/966 312 65
info@silke-wuestholz.de

Ich freue mich über Ihre Terminanfrage:

Direktkontakt zu Silke Wüstholz:

+ 49 (0)160/966 312 65
info@silke-wuestholz.de

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht